* featured in Finding Forrester starring Sean Connery, Visa Lap commercial (.mov)

Weltberühmt wurde er durch seine „Carmina Burana“, eines der meistgespielten Werke klassischer Musik überhaupt. Noch wirksamer war jedoch eine Fülle von kleinen Kompositionen zu pädagogischen Zwecken. Fast jede deutsche Schule hat seit einem halben Jahrhundert ein „Orff-Instrumentarium“. Schlaginstrumente wie Xylophone, Tamburin und Triangel repräsentieren dabei einen für die europäische Klassik ungewöhnlichen, für Orff jedoch typischen Ansatz: die körperorientierte Rhythmik („Am Anfang war die Trommel“). Kinder (wie auch Patienten der Musiktherapie) lernen Rhythmusgefühl als musikalische Basis, Koordination aller körperlich-geistigen Bewegungen, erfahren Erdung. Doch das hier vorgestellte (zum großen Teil in Zusammenarbeit mit Gunhild Keetman entstandene) Orff-Schulwerk umfasst das ganze Spektrum der Musik. Es ist Orffs Lebenswerk und wahres Vermächtnis: Anregung für jeden, selbst zu musizieren oder zumindest aktiv zu hören. Die erste digitale Aufnahme zu Orffs 100. Geburtstag mit Künstlern, die noch bei Orff selbst studierten.

"Je wesentlicher, vereinfachter die Aussage, desto unmittelbarer und stärker ist die Wirkung" (Carl Orff.). 42 kurze Kompositionen von Carl Orff und Gunhild Keetman, Stücke für Sopran, Violine und Cello, Klavier, Blockflöten, Schlaginstrumente (Xylophon, Trommel, Zimbel, Triangel etc). Ein Querschnitt des Schulwerks. Jedes Stück hat enorme Dynamik, Bewegungspotenz, ist eine Geste, ein Tanz. Voller Überraschungen, höchst inspirierend.

the project

Coinciding with the 100th anniversary of Carl Orff's birth, Orff-Schulwerk Volume 1: Musica Poetica is the first release of a five–volume collection in celebration of the composer's lifetime of monumental work. Many of the works included in this series have been unavailable on recording for decades. Furthermore, this collection marks an unprecedented addition to the worldwide music catalogue: it is the first comprehensive collection of the Orff-Schulwerk to be digitally recorded, and has been produced with the cooperation of the composer's widow, his daughter Godela Orff (who also performs on this recording), and the artistic executor of his estate, Wilfried Hiller.

Musica Poetica presents a cross–section of the great pedagogical work, Orff-Schulwerk. As prototypes for experimentation, the pieces of the Schulwerk have an openness to creativity which invites the performer to have fun while creating music. Orff believed that by speaking to a child's most natural musical instincts to clap or sing or keep a beat, these pieces would awaken the musical talent which lies in everyone.

In addition to hand–clapping and finger–snapping, Orff incorporated rattles inspired by the Indonesian gamelan tradition and by African musical cultures. Drawing on the knowledge of his friend Kurt Sachs and instrument-maker Karl Maendler, Orff developed his own set of instruments for the Schulwerk, including all sizes of xylophones, glockenspiels, kettledrums, tambourines, sleigh–bells and triangles.

Although the pieces of Orff-Schulwerk are prototypical in nature, the work reaches far beyond simple pedagogical exercise. The quality of movement, and the same scenic and pictorial elements which would later influence Orff's great stage works, are apparent in even the shortest pieces of the Schulwerk. Schulwerk runs the gamut from the fleeting, changing miniature to grand, ecstatic movement music. It encompasses parade music, folk, dance, children's songs and musical fairy tales. This collection offers a refreshing approach to music, for young and old alike.

the artists

The pieces recorded in Musica Poetica are performed in the playful and creative style intended by the composer. Artistic director of the recording, Wilfried Hiller, has conscientiously worked in the spirit of his former teacher Orff. Authenticity is further lent by the Karl Peinkofer Percussion Ensemble whose leader, Karl Peinkofer, performed many of Orff's works under the direction of the composer himself.

This recording features Orff's daughter, Godela Orff, performing parts for spoken voice. Martina Koppelstetter sings mezzo soprano, Carolin Widmann plays the violin, Sabina Lehrmann the cello, and recorder parts are performed by Markus Zahnhausen.

tracklist (deutsche beiheft-texte)

  VIER STÜCKE FÜR XYLOPHON (Gunild Keetman)  
1 Gassenhauer nach Hans Neusiedler (1536) für Sopran-, Altxlophon, Castagnetten, 2'57"
  kleine Trommel, Schellentrommel und Pauken, Musik für Kinder III, Nr. 15 (1952) *  
2 Allegro für Sopran-, Altxylophon, Schellentrommel und kleine Trommel ohne Schnarrsaite 1'00"
  Spielbuch für Xylophon II Nr. 15 (1966)  
3 Allegretto für Sopran-, Altxylophon, Maracas, Schellentrommel und Tom-Toms 1'16"
  Spielbuch für Xylophon III Nr. 24(1966)  
4 Sempre rubato für Sopran- und Altxylophon, 1'31"
  Spielbuch für Xylophon III Nr. 16 (1966)  
     
  FÜNF KLEINE KANONS (Gunild Keetman aus "Stücke für Flöte und Trummel", 1956)  
5 Erster Kanon für Sopran-, Tenorblockflöte und Handtrommein 1'00"
6 Zweiter Kanon für Sopran-, Tenorblockflöte und Templeblocks 0'42"
7 Dritter Kanon für Renaissance-Blockflöte in G und zwei Tom-Toms 0'45"
8 Vierter Kanon für Sopranino, Altblockflöte und kleine Trommel 1'26"
9 Fünfer Kanon für Tenorblockflöte und zwei Tom-Toms 1'05"
     
  VIER TANZSTÜCKE (Carl Orff)  
10 Tanz (eingerichtet von Willfried Hiller) für Violine und Violincello 1'45"
  Klavier Übung I, Kleines Spielbuch, Nr. 8, 9, 10 (1966)  
11 Hirtentanz (eingerichtet con Wilfried Hiller) für Violine und Violincello 0'54"
  Klavier-Übung I, Nr. 11(1933), Geigen-Übung 1, Nr. 13 (1933)  
12 Tanz für Tenorblockflöte, Violine und Violincello und Schellen 0'53"
  Rhythmisch-melodische Übung, Nr. 122 (1931)  
13 Tanz für Violine Solo, Geigen-Übung 1, Nr. 40 (1933) 0'40"
     
  LIEDER UND SPIELSTÜCKE (Carl Orff)  
14 Andante für Tenorblockflöte, Violine und Violincello und Triangel 1'32"
  Rhythmisch-melodische Übung, Nr. 70 (1931)  
15 Com moto für Sopranblockflöte, Violine und Violincello und Schellen 1'04"
  Musik für Kinder II, Nr. 12 (1951)  
16 Heia Popeia für Mezzosopra, Sopranblockflöte, Glockenspiel, Violine und Violincello 0'53"
  Musik für Kinder I, Nr. 27 (1950)  
17 Rondo (eingerichtet con Wilfried Hiller) für Sopranblockflöte, Violin, Violincello, 2'34"
  Templeblocks und Maracas  
  Musik für Kinder I, Nr. 22 und 37 (1950)  
18 Tun ma gehn, Rösserl bschlagn für Mezzosopran und Klatsch-Chor 0'49"
  Musik für Kinder I, Nr. 1 (1950)  
     
  DREI STÜCKE FÜR FLÖTE UND SCHLAGZEUG (Gunild Keetman)  
  (aus: Stücke für Flöte und Trommel, 1956)  
19 Ruhig für Renaissanceblockflöte in G und Schellentrommel, Nr. 7 1'28"
20 Lebhaft für Sopranblockflöte und Bongos Nr. 14 0'32"
21 Ruhig fließend für Sopran-, Tenorblockflöte, Zimbeln und Triangel Nr. 15 2'11"
     
  LIEDER UND TÄNZE (Carl Orff)  
22 Schwalbenlied für Mezzosopran, Tenorblockflöte, Violine und Xylophon 0'48"
  Musik für Kinder IV, Nr. 4 (1953)  
23 In kleinstem Raum für Mezzospran, Tenorblockflöte, Glockenspiel, Violine und Violoncello 2'13"
  Musik für Kinder IV, Nr. 7 und 8 (1953)  
24 Tanz für Alt-, Tenorblockflöte, Violine, Violoncello und Handtrommel 2'09"
  Rhythmisch-melodische Übung, Nr. 66 und 67 (1931) 2'21"
25 Ruhiger Tanz für Altblockflöte, Violine, Violoncello und Bongos  
  Rhythmisch-melodische Übung, Nr. 69 und 70 (1931)  
26 Der Lirendreier für Mezzosopran, Violine, Violoncello und Altxylophon 1'22"
  Musik für Kinder IV, Nr. 10 (1953), Geigen-Übung I, Nr. 39 (1933)  
27 Ekstatischer Tanz (Gunild Keetman) für Klatsch-Chor, Rasseln und Schlagwerk 2'43"
  Musik für Kinder V (1954)  
     
  ZWEI TAKTWECHSELTÄNZE FÜR VIOLINE UND VIOLONCELLO (Carl Orff)  
28 Tanz 1 1'57"
  Klavier-Übung I, Nr. 18 (1933), Geigen-Übung I, Nr. 34 (1933)  
29 Tanz 2 1'09"
  Klavier-Übung I, Nr. 21 (1933), Geigen-Übung I, Nr. 7 (1933)  
     
  SIEBEN VOLKSTÄNZE (Carl Orff)  
30 Marmotte für Mezzosopran, Sopranblockflöte, Violine, Violoncello und Schellentrommel 0'37"
  Musik für Kinder IV, Nr. 15 (1953)  
31 Tanz 1 für Violine und Violoncello 1'09"
  Klavier-Übung, Nr. 29 (1933)  
32 Tanz 2 für Violine und Violoncello 0'28"
  Rhythmisch-melodische Übung, Nr. 116  
33 Tanz 3 für Violine und Violoncello 1'18"
  Geigen-Übung I, Anhang  
34 Tanz 4 für Violine solo 0'32"
  Geigen-Übung I, Nr. 30  
35 Tanz 5 für Violine solo 0'47"
  Geigen-Übung I, Nr. 38  
36 J’ai vu le loup für Mezzosopran, Sopranino, Violine, Violoncello und Schellentrommel 1'30"
  Musik für Kinder IV, Nr. 14 (1953)  
     
  MUSIK ZUR NACHT  
37 Melodie (Gunild Keetman) für Renaissance-Altblockflöte in G und Handtrommel 1'27"
  Stücke für Flöte und Trommel, Nr. 20 (1956)  
38 Abendsegen (Carl Orff) für Mezzosopran und Glockenspiel 0'42"
  Musik für Kinder IV, Nr. 36 (1953)  
39 Wiegenlied (Carl Orff) für Mezzosopran, Tenorblockflöte, Glockenspiel, Violine und Violoncello 1'02"
  Musik für Kinder II, Nr. 3 (1951)  
40 Siziliano (Carl Orff) für Violine und Violoncello 1'28"
  Klavier-Übung I, Nr. 7 (1933)  
41 Das Märchen von Klein-Flöhchen und Klein-Läuschen (Carl Orff) 5'57"
  für Sprechstimme, Altxylophon, Holztrommel, Große Trommel, Becken,  
  Becken, Triangel, Tam-Tam, Ratsche und Maracas  
  Musik für Kinder V, Nr. 1 (1954)  
42 Die arme Bettelfrau singt ihr Kind in Schlaf (Carl Orff) 4'26"
  für Mezzosopran, Tenorblockflöte, Glockenspiel, Violine und Violoncello  
  Musik für Kinder IV, Nr. 7 (Vor- und Nachspiel) (1953), Musik für Kinder IV, Nr. 44  
     
  Total Time: 65'21"